Sie sind hier: Startseite Service Aktuelles

Wettbewerbserfolg in Corona-Zeiten

Yuka Hauser aus der Klavierklasse von Uwe Balser hat am vergangenen Wochenende in Freiburg beim vom Deutschen Musikrat  veranstalteten Wettbewerb WESPE (Wochenende der Sonderpreise) einen Sonderpreis für die Interpretation eines Werkes aus dem Bereich "verfemte Musik" gewonnen.

WESPE wird jährlich im Anschluss an den Bundeswettbewerb Jugend musiziert in verschiedenen Kategorien ausgetragen und ist den besten Teilnehmers des Bundeswettbewerbes vorbehalten. In diesem Jahr durften sich wegen der Absage fast aller Landeswettbewerbe und des Bundeswettbewerbes Teilnehmer bewerben, die ab Altersgruppe III in ihren jeweiligen Regionalwettbewerben mindestens 24 Punkte erreicht hatten. In den einzelnen Kategorien traten Teilnehmer aus allen Altersgruppen und Instrumenten und in unterschiedlichsten Ensemblezusammenstellungen gemeinsam in einer Wertung auf.

Die fünfzehnjährige Yuka Hauser überzeugte mit der eigens für WESPE einstudierten 2.Klaviersonate des jüdischen Komponisten Mieczyslaw Weinberg, der 1939 aus Polen vor den Nazis in die Sowjetunion geflohen war, um später dort im Stalin-Regime weiteren Repressalien ausgesetzt zu sein.

https://www.jugend-musiziert.org/wettbewerbe/bundeswettbewerb/wespe/ergebnisse.html
 

(Erstellt am 22. September 2020)